SV Dielbach gibt rote Laterne ab

SV Dielbach – TSV Schwarzach 2 : 1

Oberdielbach. (lb) In einer hart umkämpften konnte der SV Dielbach mit einem 2:1-Sieg verdient den ersten Saisonsieg feiern und die rote Laterne in der Kreisliga Mosbach an den SV Schefflenz abgeben.

Der Gast aus Schwarzach begann die Partie besser und hätte bereits in der ersten Spielminute in Führung gehen können. Der Schwarzacher Stürmer lief alleine aufs Tor zu, hob den Ball aber übers Tor des SV Dielbach. Das Spielgesehen fand überwiegend im Mittelfeld statt, gefährliche Torchance konnte zumeist nur aus Standardsituationen erspielt werden. In der 13. Minute hatte Sebastian Schuh die Chance zur Führung, doch sein Schuss wurde von Nico Hammel entschärft. In der 42. Minute ging der Gast dennoch in Führung. Nach einer Flanke lenkte Riedinger einen Kopfball noch an die Latte, bei dem Nachschuss von Steffen Söhner hatte er keine Chance mehr.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisierten sich die beiden Teams im Mittelfeld. In der 63. Minute schlug Dominik Maucher einen Freistoß aus dem Mittelfeld an den langen Pfosten, dort lauerte Daniel Heinrich, der mit seinem Abschluss Pech am Pfosten hatte. In der 65. Minute setzten sich André Donau und Sebastian Schuh auf der Außenbahn durch, die Flanke von Schuh fand den Kopf von Tobias Baumbusch, der zum Ausgleich einnickte. Das Spiel wurde aggressiver, weshalb der Schiedsrichter zu vielen gelben Karten greifen musste. Der SV Dielbach zeigte an diesem Tag den größeren Willen zum Sieg, was auch in der 89. Minute mit dem Siegtreffer belohnt wurde. David Braun setzte sich im Mittelfeld gegen zwei Mann durch und fand die Lücke zu Tobias Baumbusch, der zum viel umjubelten Siegtreffer einschob.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: