Sanaderm wird Flüchtlingsunterkunft

Ehemalige Klinik erhält neue Nutzung

Die Zahl der für den Main-Tauber-Kreis zugewiesenen Flüchtlinge steigt weiter an. Die dramatisch werdende Aufnahmesituation zwingt den Landkreis zur Schaffung von weiteren Flüchtlingsunterkünften zur vorläufigen Unterbringung. Die bisherigen Unterkünfte in Bad Mergentheim, Külsheim, Lauda und Tauberbischofsheim werden bis zum Monatsende vollständig belegt sein. Bis zum Jahresende wird monatlich mit bis zu 50 Flüchtlingen gerechnet.

Der Landkreis konnte nun einen Pachtvertrag für die ehemalige Klinik Sanaderm in Bad Mergentheim abschließen. Das Gebäude bietet Platz für bis zu 120 Flüchtlinge. Ein Nutzungsänderungsverfahren beim Baurechtsamt der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim ist in der vergangenen Woche veranlasst worden. Die entsprechende Genehmigung steht noch aus. Im Oktober beginnen die nötigen Umbauarbeiten. Die Arbeiten beziehen sich lediglich auf die Ertüchtigung des Brandschutzes und dem Einbau von Etagenküchen. Eine Belegung der Einrichtung ist ab November geplant. Alle Zimmer verfügen bereits über eine Nasszelle und sind in einem sehr guten Zustand, sodass keine wesentlichen Renovierungsarbeiten nötig sind.

Infos im Internet:

www.main-tauber-kreis.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: