Hier verbringen alle ihre Freizeit gemeinsam

Jugendfarm Schwarzach der Johannes-Diakonie ist Preisträger beim diesjährigen „mitMenschPreis“

Jugendfarm mitMenschPreis 1

Das Team der Jugendfarm Schwarzach bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: Nils Bornemann)

Berlin. (pm) Die Jugendfarm Schwarzach der Johannes-Diakonie Mosbach gehört in diesem Jahr zu den Preisträgern des „mitMenschPreis“ des Bundesverbands evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB). Die Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit erlebnis-, natur- und tierpädagogischen Angeboten auf dem Schwarzacher Hof wurde aus über 50 Vorschlägen aus ganz Deutschland ausgewählt und bei der feierlichen Verleihung in Berlin als eines von fünf Projekten ausgezeichnet.

Die Jugendfarm Schwarzach biete Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, sich inklusiv, aktiv und selbstbestimmt zu begegnen, würdigte die Jury das Projekt. Das Angebot ermögliche es, gemeinsam kreativ tätig zu werden. Die Beschäftigung mit Natur und Tieren habe dabei hohen Stellenwert. „Um Vorbehalte gegenüber Menschen mit Behinderung abzubauen, ist es wichtig, bereits in jungen Jahren Begegnungen zu ermöglichen“, erläuterte Jörg Huber, Vorstand der Johannes-Diakonie Mosbach. Darauf setze die Jugendfarm-Arbeit: Menschen mit und ohne Behinderung verbringen ihre Freizeit zusammen und lernen von und miteinander. Dies wirke in sämtliche Lebensbereiche der betreffenden Personen hinein und fördere das Zusammenwachsen der Gesellschaft von klein auf.

Der „mitMenschPreis“ des BeB wurde 2014 bereits zum dritten Mal verliehen und zeichnet Projekte und Initiativen aus, die Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf mehr selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen und dazu beitragen, eine inklusive Gesellschaft zu verwirklichen. Der BeB selbst ist ein Fachverband im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Seine rund 600 Mitgliedseinrichtungen halten Angebote für mehr als 100.000 Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung aller Altersstufen bereit.

Neben der Jugendfarm Schwarzach wurden auch die Projekte „Kaufhaus Ran&gut!“ (Das Rauhe Haus, Hamburg), „Sommerlager in der Gedenkstätte Bernburg“ (Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V., Berlin), „Überall dabei – Ehrenamt barrierefrei“ (Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.) und „MOVE – Mobilität verbindet“ des Freundeskreises Mensch e.V. in Gomaringen ausgezeichnet. Letzterer erhielt auch den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis. Zum Gewinn für alle Preisträger zählte ein eigens für jedes Projekt produzierter mehrminütiger Videoclip, der jeweils bei der Preisverleihung in Berlin Premiere feierte. Der Film über die Jugendfarm Schwarzach, der einen guten Eindruck über das vielfältige Angebot auf dem Schwarzacher Hof gibt, ist unter www.johannes-diakonie.de/jugendfarm zu sehen.

 

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: