SGH-Damen schlagen TV Bammental

(cm) Am letzten Spieltag mussten die Handball-Damen eine herbe Niederlage in Schriesheim einstecken. Gegen den Badenligaabsteiger aus Bammental am Sonntag wussten Aktive und Verantwortliche daher nicht so richtig die Erfolgsaussichten einzuschätzen.

Bammental kam besser in die Partie und agiert auch in der Abwehr aggressiv gegen die SGH. Der SGH merkte man an, dass sie sich erst von der letzten Partie frei spielen und sich auf den Gegner einstellen musste. Auch zwei vergebene Siebenmeter trugen zum zwischenzeitlichen Rückstand von 2:4 bei. Mitte der ersten Hälfte kam die SGH besser zum Zug und warf den 5:5 Ausgleich in der 19. Minute. Die SGH hatte sich nun auf den Gegner eingestellt und auch verstanden, den sich aus der Manndeckung gegen J. Mader ergebenden Raum zu nutzen. Zur Halbzeit lag die SGH sodann mit 9:7 in Front.

Glücklicherweise gelang es der SGH auch nach dem Wechsel in der Abwehr dicht zu halten und im Angriff den Abstand sogar auf 12:7 zu vergrößern. Bammental gab nicht auf und kam Mitte des zweiten Abschnitts nochmals zum 14:12 auf zwei Tore heran. Doch die SGH ließ nichts mehr anbrennen und feierte am Ende den zweiten Sieg im vierten Spiel.

Auch beim nächsten Spiel in Dielheim hat die SGH sicher Chancen, weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Gespielt haben: Sabrina, Herhoff (Tor), Melanie Helm, Nathalie Wittmann, Stefanie Jehle, Sarah Sigmund, Michael Helm, Johanna Ebert, Jacqueline Mader, Sabrina Zipse, Michelle Weber, Jacqueline Weis, Sophie Konrad, Jana Schork

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: