Klarer Sieg gegen Schlusslicht

TSV Mudau – SV Seckach 3:0 (0:0)


Mudau. (pm)  Über weite Strecken schwer tat sich der TSV in der Begegnung gegen den Tabellenletzten aus Seckach. Insbesondere im ersten Durchgang machte man sich durch zahlreiche Fehlpässe im Aufbauspiel das Leben schwer, sodass die Gäste ein gleichwertiger Gegner waren. Erfurth hatte dabei nach 10 Minuten die Gästeführung auf dem Fuß, sein knallhart getretener Freistoß war aber eine sichere Beute von TSV-Keeper Seitz. Auf der Gegenseite traf Dambach mit einem Distanzschuss die Latte (13.) und auch ein Drehschuss von Haber (28.) sowie ein Schlenzer von Geier (38.) verfehlten das Gästegehäuse knapp.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Einheimischen zielstrebiger und Stuhl brachte seine Farben per Kopf in der 51. Minute nach einer Freistoßflanke von Hauk mit 1:0 in Front. Nur wenige Minuten später verhinderte Hornung den 2. TSV-Treffer mit der Hand auf der Torlinie, die Rote Karte und ein Handelfmeter waren die logische Konsequenz. Haber ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte souverän zum 2:0 (58). In der 65. Minute nutzte wiederum Haber einen Abwehrfehler der dezimierten Gäste, umkurvte SV-Torwart Keller und schob zum entscheidenden 3. Treffer ein. Seckach betrieb nun Schadensbegrenzung, der TSV zeigte sich aber auch nicht in der Lage weitere Großchancen herauszuarbeiten. Lediglich eine schöne Kombination über Hauk und Schnabel bleibt erwähnenswert, Haber scheiterte in der Schlussminute aber aus Kurzdistanz, sodass es beim letztendlich verdienten 3:0-Endstand blieb.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: