Verdienter Heimsieg des SV Wagenschwend

SV Wagenschwend – FV Reichenbuch 2:1 (2:0)

Wagenschwend. (hk) Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Gästen. Dennoch trafen die Platzherren in der 6. Minute. Klotz spielte  den Ball passgenau auf den in die Spitze laufenden Schäfer, der den Ball aus 15 Metern zum 1:0 für Wagenschwend am Torhüter vorbeischob. Danach orientierte sich die Heimmannschaft etwas defensiver, aber die Gäste waren über die gesamte erste Halbzeit nicht in der Lage, das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die seltenen Torchancen waren auf Seiten des SV Wagenschwend, ein Kopfball von Kielmann in der 27. Minute verpasste das Gehäuse knapp, und auch Schäfer scheiterte in der 43. Minute. Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch noch das 2:0 durch Kielmann, der nach energischem Antritt  Gästekeeper Lotze keine Abwehrchance ließ.

Der FV Reichenbuch kam engagierter aus der Kabine, und die erste Desorientierung in der Abwehr der Gastgeber konnte Weiß in der 49. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer nutzen. Er kam unbehindert aus kurzer Distanz zum Kopfball. Die Gäste waren jetzt besser im Spiel, die Wagenschwender Defensive verunsichert, doch die besseren Torgelegenheiten waren mit zunehmender Spieldauer weiterhin auf Seiten Gastgeber. Während diese ungenutzt blieben, versuchten die Gäste ihr Glück mit weiten Bällen in die Spitze. In der 89. Minute erzielten sie fast noch den Ausgleich, doch Torhüter Schork konnte den von Blum scharf hereingeschossenen Eckball gerade noch an die Latte lenken.

So blieb es beim in Anbetracht der Tormöglichkeiten verdienten Heimerfolg für den SV Wagenschwend.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: