Heimniederlage fiel zu hoch aus

SC Klinge Seckach –  ASV Hagsfeld 1:5

von Luisa Kowarik

Muckental. Im Heimspiel derVerbandsliga-Damen des SC Klinge Seckach gegen die zweite Mannschaft des ASV Hagsfeld mussten die Seckacher-Damen eine herbe Niederlage hinnehmen.

Die Gastmannschaft startete furios, sodass die Torfrau des SCK bereits in der ersten Minute durch eine Glanzleistung einen frühen Rückstand verhindern musste. In der 20. Minute war Papadopoulou im Tor der Klinge-Damen allerdings machtlos. Durch einen Weitschuss direkt unter die Latte erzielten die ASV-Damen das 0:1. In dem ansonsten ausgeglichenen Spiel trafen die Klinge-Damen in der 40. Minute nur die Latte und auch eine Minute später musste Hagsfeld den Ball von der Linie kratzen.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte die Gastmannschaft nach einem Eckball die Verwirrung im Klinge-Strafraum zum 0:2 nutzten. Die Bauländerinnen bauten immer mehr Druck auf und kamen in der 67. Minute zum verdienten 1:2 Anschlusstreffer durch Kowarik. Doch fast im Gegenzug musste der SC Klinge das 1:3 und in der 75. Minute sogar das 1:4 nach einem Konter hinnehmen. In der 77. Minute erspielten sich die Klinge-Damen noch eine nennenswerte Chance, der Schuss von Lind ging jedoch knapp am Torwinkel vorbei. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang es der Gastmannschaft noch das 1:5 zu erzielen.

 

Über weite Strecken des Spiels konnten die Klinge-Damen das Spiel offen gestalten und hatten auch selbst einige Torchancen zu verzeichnen. Das Endergebnis von 1:5 ist damit deutlich zu hoch ausgefallen.

Es spielten:

Papadopoulou, Mayer, Kraft, Wessely, Mertes (76. Egenberger), Kowarik, Lenz, Serpa (70. Somogy), Ackermann (80. Springer), Zauner, Lind

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: