Unfallopfer erst am nächsten Morgen gefunden

Kirchardt. (ots) Mit der Bearbeitung eines Verkehrsunfalls auf Gemarkung Kirchardt
ist derzeit die Verkehrspolizei Weinsberg befasst.

Der Unfall, bei
welchem ein 16-Jähriger schwer verletzt wurde, ereignete sich bereits
am Dienstagabend, vermutlich gegen 17.30 Uhr. Nach dem bisherigen
Stand der Ermittlungen hatte der Jugendliche mit seinem
Leichtkraftrad der Marke Yamaha die B 39 zwischen Sinsheim-Steinsfurt
und Kirchardt befahren, kam dabei in einer Linkskurve nach rechts von
der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Kurvenleittafel und kam schwer
verletzt im Graben zum Liegen. Die Unfallstelle war von der Straße
aus wegen der früh einsetzenden Dunkelheit nicht zu erkennen, sodass
andere Verkehrsteilnehmer, welche danach die Strecke befahren hatten,
diese nicht wahrnehmen konnten.

Unglücklicherweise wurde bei dem
Unfall das Handy des Verunglückten beschädigt, sodass auch auf diese
Weise ein Hilferuf nicht möglich war. Erst am Mittwochmorgen, gegen
08.00 Uhr, nachdem es entsprechend hell geworden war, konnte die
Unfallstelle entdeckt und die Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden. Der
junge Mann hatte demnach die gesamte Nacht im Straßengraben gelegen.

Er erlitt dabei neben den erlittenen, unfallbedingten Verletzungen
auch noch eine starke Unterkühlung. Zum Abtransport des Verletzten
wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, welcher den 16-Jährigen
in ein Krankenhaus brachte. Für den Verunglückten bestand zunächst
Lebensgefahr, allerdings scheint sich sein Zustand, welcher offenbar
immer noch als kritisch bezeichnet werden muss, etwas stabilisiert zu
haben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: