Kurz vor Schluss war der Sack zu

SV Dielbach – SC Oberschefflenz 0:2

Oberdielbach. (hd) Die Einheimischen standen tief und der SC Oberschefflenz kam zunächst zu Chancen. So in der 14. Min., als ein Stürmer nach Flanke von rechts in der Mitte vergab. Aber  aus einer sicheren Abwehr konnte sich Dielbach selbst gut in Szene setzen. Ein Freistoß von Luca Beisel wurde vom Torwart mit Faustabwehr geklärt und bei anschließenden Eckbällen war nach Schuss von Martin Lück und Kopfball von Tobias Baumbusch bei Torwart Christian Teicht Endstation (17. Min.). Einen Schuss von halblinks ins lange Eck konnte S. Riedinger mit einer Parade entschärfen (22. Min.). Keine eindeutige Chance führte zur Gästeführung. Der Schiedsrichter entschied an der linken Strafraumgrenze auf Foulelfmeter und Simo Zilling verwandelte sicher (27. Min.).

War der SCO in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, gilt dies in der zweiten Hälfte für den SVD. Die Gäste standen aber sicher in der Abwehr und lediglich ein Freistoß und ein Weitschuss von L. Beisel (63./65. Min.), die vom Torwart gehalten wurden, brachten echte Gefahr vor dem Tor. Nachdem S. Riedinger bei einem Alleingang eines Stürmers noch abwehren konnte (85. Min.), „machten die Gäste den Sack zu“. Konstantin Frey erzielte nach einem Eckball per Kopf das 0:2 (87. Min.).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: