Temposünder erhalten Fahrverbote

Neckar-Odenwald-Kreis/Main-Tauber-Kreis. (ots) Die Verkehrspolizei führte vergangene Woche im Neckar-Odenwald-Kreis Tempomessungen durch. Fünf Verkehrsverstöße und ein Fahrverbot sind das Ergebnis einer Kontrolle auf der Bundesstraße 27 bei Buchen, Kreuzung Waldhausen. Auch auf der Bundesstraße 292 bei Obrigheim, zwischen der Abzweigung Asbach und Breitenbronn, hatten es drei LKW-Fahrer zu eilig. Auf der Landesstraße 524 zwischen Wagenschwend, Scheidental und Mülben ergaben sich acht Beanstandungen und drei Fahrverbote. Zwei Raser waren sogar mit unsäglichen 171 und 172 km/h bei zugelassenen 100 km/h unterwegs. Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle führte die Polizei auf der Landesstraße 587 zwischen Sulzbach und Allfeld durch, bei der es eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h zu verzeichnen gab.

In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr führte die Polizei am Montag auf der Landesstraße 578 zwischen Großrinderfeld und Tauberbischofsheim eine Verkehrskontrolle durch. Zwei Messungen ergaben Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 20 km/h. Die Fahrer sehen nun einer Anzeige entgegen.

Am Montag, in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr, führte die Polizei auf der B290 zwischen Herbsthausen und Bad Mergentheim, an der Abzweigung Dörtel, eine Tempomessung durch. Hierbei ergaben sich zwei Beanstandungen, bei denen beide Fahrer mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs waren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: