Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Werbach. (ots) Großes Glück im Unglück hatte eine junge Frau bei einem
Verkehrsunfall am Dienstag, gegen 5.00 Uhr, bei Werbach. Die
21-Jährige befuhr mit ihrem Opel die Landesstraße 506 von Bronnbach
in Fahrtrichtung Gamburg. In einer Kurve im Bereich „Lindhelle“
geriet ihr Pkw, vermutlich aufgrund regennasser Fahrbahn, ins
Schleudern. Trotz Gegenlenkens konnte die Frau ein Abkommen von der
Fahrbahn nicht mehr verhindern. Ihr Fahrzeug überschlug sich und kam
schlussendlich auf dem Fahrzeugdach auf der gegenüberliegenden
Straßenseite zum Stillstand. Die 21-Jährige konnte sich aus eigener
Kraft aus ihrem Auto befreien und hatte augenscheinlich keinerlei
Verletzungen davongetragen. Trotzdem wurde sie vorsorglich ins
Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]