Qualität made in Hüffenhardt

Werkserweiterung bei Kosmetikhersteller Mann & Schröder  GmbH – Baustellenbesuch durch Landrat Dr. Achim Brötel

Gruppenaufnahme 28 10 14 jpg

Unser Bild zeigt von links: Johannes Biste, Matthias Wörner, Landrat Dr. Achim Brötel, Geschäftsführerin Christine Steger, Bürgermeister Walter Neff, Architekt Volker Sternemann und Blick auf die Baustelle. (Foto: LRA)


Hüffenhardt. (lra) Landrat Dr. Achim Brötel, Johannes Biste von der Wirtschaftsförderung Neckar-Odenwald-Kreis (WiNO) und Bürgermeister Walter Neff besuchten die Mann & Schröder GmbH, um sich vor Ort über das Werk und die geplante Erweiterung in Hüffenhardt zu informieren.

Mann & Schröder blickt auf über 50 Jahre Erfahrung in der Produktion und Vermarktung von Haar- und Körperpflegemitteln zurück. In den Werken Siegelsbach und Hüffenhardt werden sowohl eigene Marken- als auch Handelsmarkenartikel für Drogeriemärkte, Discounter und Lebensmittelmärkte entwickelt und hergestellt.

„Mann & Schröder-Produkte sind auf dem heimischen Absatzmarkt fest etabliert. Sie werden in jedem deutschen Badezimmer mindestens ein Produkt aus unserem Haus finden. Mit unserer klaren Strategie sowohl Handelsmarken als auch Markenprodukte anzubieten, sind wir auch in vielen Produkten „versteckt“, die der Handel unter seinen eigenen Qualitätsmarken vertreibt“ stellt Geschäftsführerin Christine Steger fest.
„„Made in Germany“ ist nach wie vor ein Gütesiegel.“ Um gleichbleibend hohe Qualität herstellen zu können, versichert sie, will Mann & Schröder beiden Standorten fest verbunden bleiben, wo insgesamt 550 Mitarbeiter mit Know-how und Erfahrung zu den steigenden  Absatz- und Umsatzzahlen beitragen; hinzu kommen 30 Auszubildende und BA-Studenten.

Die Firmenleitung hat sich  2013 zu einer Erweiterung der Lagerkapazität für Roh- und Packstoffe in Hüffenhardt entschieden. In diesem Jahr hat man sich zudem zur umfangreichen Investition in die Produktion entschlossen: „Wir wollen unsere Wettbewerbsfähigkeit für die nächsten 10 Jahre sicherstellen. Dazu müssen wir unsere Abfüllkapazität  in Hüffenhardt um über 40 Prozent erhöhen und gleichzeitig deutlich in den Maschinenpark investieren“.

Im April 2015 soll das neue Lager 3.150 CCG2-Paletten aufnehmen und modernste Lagertechnologie beinhalten, erklärt Architekt Volker Sternemann. Detailliert geht er auf das Energiekonzept ein, das auf regenerativen Energien mit Photovoltaikanlage und Wärmepumpen basiert. Der nach EnEV zulässige Jahresprimärenergiebedarf des Gebäudes wird um 33 % unterschritten, dies entspricht einer Reduzierung um ca.  180.000 kWh pro Jahr.

Landrat Dr. Achim Brötel und Johannes Biste stellten anerkennend fest, dass Mann & Schröder insgesamt zehn Mio. Euro in den Standort Hüffenhardt investiert und dabei Umwelt- und Wirtschaftlichkeitsaspekte in der Planung gleichermaßen berücksichtigt wurden. „Unternehmen wie Mann & Schröder stehen geradezu beispielhaft für den Wirtschaftsstandort Neckar-Odenwald-Kreis. Sehr erfolgreich, innovativ, auch in der nächsten Generation inhabergeführt, verantwortungsbewusst und bodenständig. Das ist eine gute Kombination, um die Erfolgsgeschichte in Hüffenhardt und Siegelsbach auch künftig fortzuschreiben“, betonte der Landrat abschließend. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: