Schlanker Bankräuber kam zum Feierabend

Neckarsulm. (ots) Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet war ein Unbekannter, der
am Freitagnachmittag eine Bankfiliale in Neckarsulm-Amorbach
überfallen hat. Ein Mitarbeiter der Bank in der Lautenbacher Straße
wollte um 16:30 Uhr gerade die Eingangstüre verschließen, als der
Mann das Gebäude betrat und den Angestellten sowie dessen Kollegin,
die sich in einem der Büros befand, mit der Waffe bedrohte. Aufgrund
der Sicherheitsvorrichtungen konnte der Täter lediglich eine
vierstellige Summe an Bargeld erbeuten. Das Geld steckte er in eine
Plastiktüte und flüchtete zu Fuß. Eine eingeleitete Sofortfahndung
der Polizei brachte keinen Erfolg. Der Unbekannte wurde beschrieben
als 25 bis 30 Jahre alter Mann. Er ist etwa 1,85 Meter groß und
auffallend schlank. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer
olivfarbenen Jacke, an der eine Kapuze mit Fellbesatz angebracht ist.
Seine blaue Jeans ist am hinteren Saum ausgefranst. Die getragenen
Turnschuhe sind schwarz, wahrscheinlich der Marke Nike, und haben
durchsichtige Sohlen sowie schwarze Schnürsenkel. Die Kapuze der
Jacke hatte er bei der Tat über den Kopf gestreift und tief ins
Gesicht gezogen. Die Mundpartie verdeckte er mit einem schwarzen
Tuch. Gesprochen hat der Mann mit osteuropäischem Akzent. Bewaffnet
war er mit einer schwarzen Pistole. Die Ermittler hoffen, dass der
Mann am Freitag in der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr, also vor oder
nach der Tat, jemandem aufgefallen ist. Hinweise gehen an die
Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: