Brandalarm in Flüchtlingsunterkunft

Hardheim. (ots) Ein Brandmeldealarm in der Asylbewerberunterkunft in Hardheim ging
am Sonntagabend bei der Leitstelle ein. Die Freiwillige Feuerwehr
Hardheim rückte mit 22 Einsatzkräfte aus und ließ das Gebäude
vorsichtshalber sofort räumen. Rasch stellte sich allerdings heraus,
dass es nicht gebrannt hatte. Eine 30-jährige Bewohnerin hatte in
ihrem Zimmer einen Kaffee kochen wollen und dazu einen Gaskocher
benutzt. Dieser stand direkt unter dem Brandmelder, der den Alarm
auslöste.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]