Stoppenden Verkehr zu spät erkannt

Großrinderfeld. (ots) Offensichtlich zu spät erkannte der 26-jährige Fahrer eines Audis
am Mittwoch in Großrinderfeld, dass sich der Verkehr vor ihm
verlangsamte und fuhr ins Heck des vorausfahrenden PKW. Gegen 17 Uhr
befuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander die Landesstraße 578 aus
Richtung Würzburg-Kist in Richtung Großrinderfeld. An der
Ortsumgehung Gerchsheim wollte ein Fahrzeuglenker nach links, in den
Altertheimer Weg einbiegen, wodurch die nachfolgenden Fahrzeuglenker
abbremsen mussten. Einen Unfall konnte der 26-Jährige nicht mehr
verhindern und fuhr auf den PKW auf. An den Fahrzeugen entstand
Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: