Kurz vor Ende doch noch der Ausgleich

SV Wagenschwend – SV Neckarburken     1:1 (1:0)

Wagenschwend. (hk) Die Anfangsminuten sahen die Gäste, die auch die erste Torchance hatten, im Vorteil, doch in der 9. Minute gelang den Gastgebern ein mustergültiger Angriff: Gramlich passte in den freien Raum auf Klotz, der legte den Ball präzise in den Strafraum, und Kielmann vollendete zur 1:0-Führung für den SV Wagenschwend. Nach einer Viertelstunde vergab Roos aus guter Position die Möglichkeit zu erhöhen, und erst nach einer guten halben Stunde kam der SV Neckarburken wieder zu einer Möglichkeit, doch ein Kopfball aus kurzer Distanz verfehlte das Tor. In der 39. Minute wurde Kielmann im Neckarburkener Strafraum gefoult, aber beim Elfmeter scheiterte Gramlich an der guten Reaktion von Gästetorhüter Doracic, so dass es bis zur Pause bei der knappen Führung blieb.

Im zweiten Durchgang bemühte sich Neckarburken verstärkt um den Ausgleich, während die Gastgeber sich auf Konter verlegten, diese jedoch nur selten präzise genug zu Ende spielen konnten. Torchancen waren selten. In der 55. Minute scheiterte Thieme freistehend vor Torhüter Schork. In der 78. Minute parierte sein gegenüber einen Distanzschuss von Hennegriff. In der 89. Minute dann doch noch der Ausgleich, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Spitzer per Kopf zum 1:1-Endstand verwandeln.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: