Rechtzeitig von Rauchmelder geweckt

Feuerwehren konnten Brand schnell löschen

Rittersbach. (ots) Glück hatten die
Bewohner eines Einfamilienhauses im Triebweg in Rittersbach. Der
Hausherr leerte im Laufe des Abends die Asche seiner
Holzheizungsanlage, als er Holz nachlegte. Die noch heiße Asche
füllte er in eine Plastikwanne und stellte die Wanne im Holzlagerraum
ab. Der 38-Jährige rechnete offensichtlich nicht damit, dass sich
noch Glut in der Asche befand. Die Plastikwanne schmolz weg. Es
entstand ein Schwelbrand. Der Rauch begann sich bereits im
Untergeschoss des Wohnhauses zu verteilen. Nur dem Umstand, dass
Rauchwarnmelder im Haus installiert waren ist es zu verdanken, dass
der Mann, seine 39-jährige Frau , sowie seine 12-jährige Tochter, die
alle bereits im 1. OG schliefen, rechtzeitig gewarnt wurden. Die
Familie konnte das Haus noch verlassen und blieben unverletzt. Am
Haus selbst entstand nur ein geringer Sachschaden. Die freiwilligen
Feuerwehren mit den Abteilungen Dallau, Auerbach und Rittersbach
hatten den Schwelbrand schnell gelöscht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: