Nach Unfall gerettet

Buchen.
(ots)
Dass für den Polizeidienst eine gute Orts- und Personenkenntnis
wichtig sein kann, durften Beamte des Polizeireviers Buchen am
vergangenen Montagnachmittag erleben. Eine Streife konnte einen
verunglückten Mann finden und ihm so weitere Schmerzen ersparen. Der
38-Jährige machte im Bereich Buchen zusammen mit seiner Freundin und
ihrem Hund auf einem Waldweg einen Spaziergang. Als er über etwas
hinüber sprang kam er so unglücklich auf, dass er sich schwer
verletzte und bewegungsunfähig liegen blieb. Seine Begleiterin konnte
der Polizei per Handy zwar nur eine vage Ortsbeschreibung durchgeben,
aber an der Stelle stand ein nummerierter Hochsitz eines Jägers. Ein
Polizeibeamter konnte diesen Hochsitz dem Unglücksort zuordnen und
den Rettungsdienst recht schnell zu dem Verletzten leiten. Dieser
wurde dann ins Krankenhaus gebracht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.