Hohe Niederlage auf Kunstrasen

JSG Walldorf – SC Klinge Seckach 6:1

von Frank Bäcker

Walldorf. Auf dem Kunstrasenplatz der JSG Walldorf fand das letzte Rundenspiel der B-Juniorinnen des SC Klinge Seckach im Jahr 2014 statt, bei dem Klinge-Trainer Rainer Schaffer erneut seine Abwehr nach einigen Ausfällen neu formieren musste. Da der Schiedsrichter zu dieser Begegnung fehlte, einigten sich beide Mannschaften darauf, je eine Halbzeit für die Leitung dieses stets fair verlaufenden Spiels Sorge zu tragen.

In den ersten fünfzehn Minuten versuchten die Gastgeber sofort Druck auf die Klinge-Mädchen aufzubauen, die sich zunächst finden und mit dem ungewohnten Untergrund erst einmal anfreunden musste. Die JSG hatte zunächst einige Mühe, so waren es Schüsse aus der Distanz als Versuch das Klinge Tor in Gefahr zu bringen. Die Seckacher Mädchen kamen nach 15 Minuten erstmals in Tornähe, doch den Steilpass konnte die aufmerksame Torhüterin der JSG klären. Nach 16 Minuten kamen die Walldorferinnen erstmals gefährlich vor das Klinge-Tor, die schöne Kombination konnte Klinge-Keeperin Piecha jedoch zur Ecke klären. Diese brachte Gefahr, der Ball konnte nicht unter Kontrolle gebracht werden und mit einem klugen Pass durch die Schnittstelle der Klinge-Defensive konnte Walldorf zum 1:0 einschießen. Nun kam Walldorf besser ins Spiel und ein schneller Konter in der 20. Minute konnte von Piecha noch gehalten werden. In Minute 22 folgte ein Ballverlust in den Abwehrreihen der Seckacher Mädels, den die Gastgeberinnen zum direkten Konter nutzten. Auch diesmal konnte Piecha den ersten Schuss noch abwehren, der Nachschuss traf sie am Hinterkopf und fand etwas unglücklich den Weg zum 2:0 ins Tor. Das Spiel war nun verletzungsbedingt für vier Minuten unterbrochen, konnte jedoch zum Glück vollzählig fortgesetzt werden. Die nächste Walldorfer Torgelegenheit folgte in der 32. Minute, als nach schöner Kombination über die rechte Außenbahn der Abschluss nur knapp das Tor verfehlte. Ein Eckball in der 36.Minute war es dann, der für die JSG das 3:0 brachte, als dieser beim Abwehrversuch per Kopf den Weg ins eigene Tor fand. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs hätte Walldorf die Führung noch zweimal ausbauen können, aber erneut war es Piecha im Klinge-Tor, die sich durch gute Paraden auszeichnete.

In der zweiten Hälfte kam die Klinge besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile und konnte das Geschehen zunächst ausgeglichener gestalten. Arlt hatte nach schöner Einzelaktion in der 47. Minute die Chance zum Anschluss, aber die Keeperin der JSG vereitelte dies. So waren es in der 55.Minute erneut die Gastgeber, die einen schnellen Angriff zum 4:0 zu nutzen wussten. Die Klinge-Mädels kombinierten nun besser und fanden häufiger Wege durch den Abwehrverbund der JSG. So konnte zweimal Knüll das JSG Tor in Gefahr bringen, im Abschluss scheiterte sie genau wie Bäcker an der Walldorfer Keeperin. Es waren dann die Walldorferinnen, die in der 68.Minute auf 5:0 und 6 Minuten später auf 6:0 erhöhten, als sie mit guter Ballsicherheit und geschickten Pässen durch die Defensive der Klinge kombinierten und ihre Chancen nutzten. Den Ehrentreffer für die Klinge erzielte in der 79.Minute Kirsch, die nach Hereingabe von Arlt einen schönen Angriff zum 6:1 verwandeln konnte.

Diesen heute verdienten Sieg der Walldorferinnen muss man sportlich anerkennen. Es war zugleich der Schlusspunkt der Halbsaison 2014 für die B-Mädchen der Klinge. Diese haben insgesamt sicher wesentlich besser gespielt als es Punktestand und Tabellenplatz aussagen. Das Team von Rainer Schaffer hat unter Beweis gestellt, dass es der Herausforderung Verbandsliga gewachsen ist und wird die neu gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke in die weitere Entwicklung positiv einfließen lassen.

Für den SC Klinge Seckach spielten: Piecha, Eiffler, Geppert, Wolf, Kirsch, Rögner, Knüll, Sauter, Bäcker, Arlt, Müllner und Serpa

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: