Oldie Alwin Lenz wird zum Matchwinner

SC Weisbach – SG Schefflenz 5:2

Weisbach.(ez)Aufgrund der durch viele Ausfälle ausgedünnte Kader halfen die beiden erfahrenen Spieler Alwin Lenz und Andreas Dim am heutigen Spieltag aus. Gegen eine starke SG aus Schefflenz, die in der ersten Halbzeit überwiegend mit langen Bällen agierte, hatte man durchaus seine Schwierigkeiten. Weisbach agierte behäbig und konnte seine Spitzen nicht entscheidend ins Spiel setzen, somit wurde das Spiel in Augenhöhe ausgetragen. Ein Ballverlust im Mittelfeld wurde von den Gästen gut ausgespielt und führte in der 17. Minute zur 0:1 Führung. Bereits eine Minute später konnte Patrick Grimm durch energisches Nachsetzen zum 1:1 egalisieren. Zuvor konnte der Gästetorhüter einen Schuss nur abklatschen. Als der SC Weisbach allmählich begann das Spiel unter Kontrolle zu bekommen, führte ein Eigentor in der 36. Minute nach einem Eckball zur erneuten 1:2 Gästeführung. Nahezu im Gegenzug, (2. Minuten später) konnten die Blau-Weisen durch Patrick Stötzer ausgleichen, der zuvor durch Julian Friedrich mit einem Zuckerpass bedient wurde.

Die Seiten wurden gewechselt und eine Umstellung erfolgte im Spiel der Heimmannschaft. Mit beiden Oldie´s Alwin Lenz und Andreas Dim bekam das Weisbacher Spiel die erforderliche Präsenz vor allem aber eine gewisse Stabilität in der Kompaktheit. Somit nahmen die Hausherren mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr das Heft in die Hand und kontrollierten das Spielgeschehen. Aus einem Spielzug über die linke Außenbahn mit Johannes Schmitt und Patrick Stötzer resultierte in der 60. Minute eine herrliche Hereingabe, die Alwin Lenz zur 3:2-Führung über die Torlinie drückte. Die Vorentscheidung fiel in der 65. Minute als ein Zuspiel auf Patrick Stötzer, der seinen Freiraum nutzte und den besser postierten Steffen Frisch bediente und dieser mit seinem Nachschuss zum 4:2 einschob. Das Endergebnis wurde durch einen in der 69. Minute verwandelten Elfmeter von Alwin Lenz besiegelt, zuvor wurde der emsige Daniel Sigmund in Strafraum regelwidrig gestoppt.

Letztendlich hat der SC Weisbach durch eine Leistungssteigerung im zweiten Verlauf verdient die Punkte eingefahren und muss nun am kommenden Sonntag 7. Dezember beim Tabellenführer SG Scheidental/ Wagenschwend 2 antreten.

Spielbeginn in Scheidental ist bereits um 12:30 Uhr, über eine Rege Zuschauerkulisse aus Weisbach würde sich die Mannschaft rund um Trainerduo Galm/ Hamrita sehr freuen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: