Riesiger Andrang zur Premiere

Weihnachtsmarkt der Johannes-Diakonie in Mosbach fand erstmals im fideljo statt

Weihnachsmarkt fideljo 1

(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Zwei Tage wurde lang das Kultur- und Begegnungszentrum der Johannes-Diakonie zum bunten Marktplatz: Der 25. Weihnachtsmarkt der Johannes-Diakonie am Standort Mosbach fand am ersten Adventswochenende im fideljo statt – und das zum ersten Mal. Das Interesse der Besucher an der neuen Marktumgebung war dementsprechend groß.

Kulinarisches stand bei Weihnachtsmarkthütten im Eingangsbereich im Mittelpunkt. Langosch, Gulaschsuppe, Chili con Carne, Steaks, Würstchen oder Crêpes hatten verschiedene Wohngruppen im Angebot, auch durfte der obligatorische „Johannes-Burger“ der Johannesberg Schule nicht fehlen. Im Innern des Kultur- und Begegnungszentrum erwarteten die Gäste neben der fideljo-Pizza und einem üppigen Kuchen-Angebot der Schule zahlreiche Stände verschiedener Bereiche der Johannes-Diakonie mit allerlei selbst gefertigter Adventsdeko – vom Strohengel bis hin zum Adventskranz. Daneben gab es unter anderem eine Tombola und eine Verlosung einer Weihnachts-Krippe. Am Markt beteiligten sich außerdem der Förderverein der Hardberg-Schule und der Verein „Partnerschaft in einer Welt“. Ob des riesigen Andrangs vermeldete der ein oder andere Stand am Sonntagnachmittag: „Ausverkauft!“.

Ein Blickfang war auch wieder der Weihnachtsstern-Verkauf des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg. Neben den Auszubildenden zum Gartenbaufachwerker präsentierten sich auch andere Ausbildungsbereiche mit verschiedenen Produkten. Parallel zum Markttreiben im fideljo hatte das BBW Mosbach-Heidelberg zusätzlich zu einem Infotag in seine Räumlichkeiten eingeladen. Dort wurden Schülern und Schülerinnen mit besonderem Förderbedarf individuelle Wege von der Schule in den Beruf aufgezeigt.

Das Bläser- und Paukenensemble der Johannes-Diakonie, die Schulband der Johannesberg Schule „Band of Mountain School“, die „Saxophonix“ und die Schulband des Auguste-Pattberg-Gymnasiums „ImproVision“ sorgten an den beiden Tagen für die passende Musik zum Markt. Dieser wurde am Sonntag mit einem Gottesdienst mit dem Chor „Troubadix“ sowie dem Singkreis- und der Orffgruppe eröffnet. Am Ende zogen alle Beteiligten ein überaus positives Fazit: Diese Premiere war ein voller Erfolg.

Infos im Internet:

www.johannes-diakonie.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: