Kleine Trickdiebin macht große Beute

Buchen/Walldürn. (ots). Ein 67-Jähriger wurde am Montag, gegen 11.15 Uhr, auf dem
Wimpinaplatz in Buchen Opfer eines dreisten Trickbetrugs. Er wurde
von einer jungen Frau angesprochen, die vorgab, taubstumm zu sein.
Sie machte den Mann auf eine Spendenliste aufmerksam, wonach schon
einige Spender sich eingetragen hatten. Der hilfsbereite Mann reihte
sich in die vermeintliche Liste der Spender ein und gab der
Unbekannten anschließend ebenfalls 10 Euro. Später musste er jedoch
feststellen, dass ihm Bargeld einer höheren Summe aus der Geldbörse
gefischt wurde. Die Frau wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre
alt, kindliches Erscheinungsbild, schlank, zirka 150 bis 155 cm groß.
Zur Tatzeit trug sie eine graue Winterjacke mit Fischgrätenmuster und
Kapuze. Die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, erhofft sich durch
weitere Zeugenhinweise Erkenntnisse zum Verbleib der Person.

Ein weiterer Trickdiebstahl ereignete sich am Montag, gegen 11.00
Uhr in der Walldürner Friedrich-Ebert-Straße. Ein 68-Jähriger wurde
in seinem Pkw von einer jungen Frau angesprochen. Nachdem er die Tür
geöffnet hatte, wurde ihm eine Spendenaufforderung überreicht. Kurz
nach Zurückreichen des Zettels, stellte er fest, dass ihm ein Kuvert
gestohlen worden war, welches er zuvor in der Bank bei sich trug.
Bargeld konnte die Diebin glücklicherweise keines entwenden. Die Frau
schien zirka 20 Jahre alt zu sein, 155 cm groß, dunkle Haare,
möglicherweise osteuropäischer Erscheinung, sprach kein Deutsch und
trug einen beige-braunen Parka bis zu den Knien. Zeugenhinweise
erbittet die Walldürner Polizei, Telefon 06282 92666-0.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.