Bei Auslandsaufenthalt Bankdaten ausgespäht

Lauda-Königshofen. (ots)
Bei der Durchsicht ihrer Kontoauszüge bemerkte eine junge
Frau aus Lauda-Königshofen, dass von ihrem Girokonto zirka 450 Euro
wiederrechtlich abgebucht worden sind. Aufgrund der Kontoauszüge wird
davon ausgegangen, dass sich der Tatort in Asien befindet. Die
Königshofenerin hielt sich kurze Zeit vorher länger im Ausland auf.
Während diesem Aufenthalt hob sie an verschiedenen Geldautomaten mit
ihrer EC-Karte regelmäßig Geld ab. Aufgrund dessen geht die Polizei
davon aus, dass ihre Daten hierbei ausgespäht wurden. Es wird in
diesem Zusammenhang erneut darauf hingewiesen, dass es sehr wichtig
ist, dass bei Eingabe von Daten insbesondere PIN-Nummern äußerste
Vorsicht geboten ist. Die Eingabe sollte verdeckt stattfinden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: