Unfallflucht stellt Polizei vor ein Rätsel

Osterburken. (ots)
Mit der Aufklärung einer nicht alltäglichen Unfallflucht sind
derzeit die Beamten des Polizeipostens Adelsheim beschäftigt. Der
Vorfall wurde erst am Tag nach dem eigentlichen Geschehen bei den
Beamten angezeigt. Auf der Landesstraße 1095 zwischen Osterburken und
Rosenberg fuhr am Dienstag, gegen 18 Uhr, ein 72-Jähriger mit seinem
grauen Skoda Fabia. Seinen eigenen Angaben zufolge wurde er kurz vor
einer Rechtskurve von einem bislang unbekannten Fahrzeug, vermutlich
einem Pritschenwagen, überholt. Nachdem dieses wieder einscherte, war
die Sicht des 72-Jährigen für kurze Zeit durch aufgewirbeltes Wasser
stark eingeschränkt. Plötzlich bemerkte der Senior zwei massive
Schläge gegen seinen PKW und sah, dass die Frontscheibe seines Skodas
stark beschädigt worden war. Ohne anzuhalten fuhr der Mann jedoch
weiter über Rosenberg, auf der Landesstraße 518 in Richtung
Sindolsheim. Etwa auf Höhe einer Biogasanlage bemerkte der
72-Jährige, dass mit seinem PKW etwas nicht stimmte und hielt
daraufhin an. Dabei stellte er fest, dass das rechte Vorderrad platt
war und sich bereits ein Teil der Reifenkarkasse gelöst hatte. Ebenso
bemerkte er, dass sein rechter Außenspiegel abgerissen worden war.
Bei den Ermittlungen fanden die Beamten an der beschriebenen
Unfallstelle einige Fahrzeugteile des Skodas. Allerdings ließ sich
bislang nicht feststellen durch was die massiven Beschädigungen am
Fahrzeug entstanden sein könnten. Die Polizei bittet nun Zeugen,
insbesondere auch den Fahrer des überholenden Pritschenwagens sowie
weitere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter
Telefon 06291 648770 zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

2 Kommentare

  1. Der Opa hat ein Wildschwein angefahren und hat es nicht einmal gemerkt. Hiermit hat sich die Sachlage geklärt.

Kommentare sind deaktiviert.