Bauantrag und Blutspenden im Ortschaftsrat

OR R1201 001 

Unser Bild zeigt v.l. Matthias Rechner und Kunibert Schmitt. (Foto: Liane Merkle)

Reisenbach. (lm) Für die in selbstloser Weise geleistete Opferbereitschaft dankte Ortsvorsteher Matthias Rechner Kunibert Schmitt für 25 und Monika Horn für 50 freiwillig und unentgeltlich geleistete Blutspenden im Namen des Deutschen Blutspendendienstes Hessen/Baden und der Gemeinde Mudau im Rahmen der jüngsten Reisenbacher Ortschaftsratssitzung. Dabei überreichte er neben Urkunden und Goldener Ehrennadel mit Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl auch ein Weinpräsent von der Gemeinde. Die Bearbeitung eines Bauantrags sowie Diskussionen um das Mulchen der Wege schlossen sich an, bevor Ortsvorsteher Rechner die Sitzung mit besten Wünschen für die bevorstehenden Feiertage und das neue Jahr schloss.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: