Betrüger trotz Einfallsreichtum erfolglos

Werbach. (ots) Dass dem Einfallsreichtum von Betrügern keine Grenzen gesetzt sind
zeigt sich einmal mehr, als Unbekannte versuchten, an das Ersparte
eines Werbacher Bürgers zu gelangen. Ein Gewinn von 48.000 Euro wurde
einem 67-Jährigen bei einem Telefonanruf am Montag in Aussicht
gestellt. Um das Geld zu erhalten, sollte der Mann jedoch
Prepaid-Telefonkarten im Wert von 500 Euro bezahlen. Da er dies nicht
tat, erhielt er am Dienstag einen weiteren Anruf. Diesmal meldete
sich eine männliche Stimme und teilte dem 67-Jährigen mit, dass sich
sein Gewinn auf 80.000 Euro erhöht habe. Dies würde bei einer
Sicherheitsfirma in Stuttgart hinterlegt sein. Um das Geld zustellen
zu können, müsste der Mann 6.000 Euro per Geldtransfer überweisen.
Auch dieser Aufforderung kam der 67-Jährige richtigerweise nicht
nach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: