Donebach ehrt Blutspender

OR D1209 001

(Foto: Liane Merkle)

Donebach. (lm) Ehrungen von Blutspendern standen im Mittelpunkt der jüngsten Ortschaftsratssitzung in der Alten Schule Donebach. Wie Ortsvorsteher Herbert Scharmann aus der Chronik des Blutspendedienstes erzählte wurde die erste Organisation dieser Art 1953 in Hessen gegründet, der sich die Baden-Württemberger 1956 anschlossen. Bereits sechs Jahre später konnte man den 100.000sten, 1963 den 250.000sten und in Baden-Württemberg 1998 den 10 Millionsten Blutspender zusammen mit 7 Mio. in Hessen feiern. Eine Erfolgsgeschichte, die Leben rettet und unverzichtbar zur Rettung von Schwerkranken und Verletzten ist. In diesem Jahr können in der Gesamtgemeinde Mudau 17 Personen gewürdigt werden, die in Jubiläumsabschnitten für ihren freiwilligen und unentgeltlichen Dienst am Nächsten. In Donebach erhalten die Goldene Blutspenderehrennadel mit eingravierter Spenderzahl Franz Brenneis für 75maliges und Gabi Müller für 25maliges Blutspenden. Ein Weinpräsent als Dankeschön von der Gemeinde gehört ebenfalls dazu. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: