Nikolaus für kleine und große Menschen

GV1207 006

(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Seit fünf Jahren gibt es in Seckach die Nikolausfeier für alle Kleinen und Großen, organisiert vom Gesangverein Seckach mit Bernhard Heilig an der Spitze in Kooperation mit dem Arbeitskreis Soziales Netzwerk hat sie sich inzwischen zum echten Renner etabliert. Denn in der eng bestuhlten Seckachtalhalle erwartete die vorweihnachtlich gestimmten Gäste nicht nur gedeckte Tische mit Kaffee, Tee und jeder Menge selbst gebackener Leckereien, sondern neben dem echten Bischof Nikolaus (in diesem Jahr Molo Lauer) auch ein tolles Programm, das zu einem Teil geplant und von Christa Parstorfer anmoderiert, zu einem zweiten aber durch die Kreativität der Kinder gesteuert war. Der geplante Teil beinhaltete neben gemeinsam gesungenen Nikolaus-, Advents- und Weihnachtsliedern auch den begehrten Auftritt des Seckacher Kasperle-Theaters mit „Direktorin“ Kerstin Köpfle.

Auf dem Programm stand hier dieses Mal der Krimi, in dem das Kasperle zusammen mit seinem Freund Seppl den Geschenkesack des Nikolaus vor der Hexe gerettet hat. Und das funktioniert vor allem so gut, weil die Kinder voll und ganz bei der Sache waren und den „Rettern“ entscheidende Tipps verraten und gleichzeitig die Hexe getäuscht hatten. Lieder wie „Bischof Nikolaus“, „Laßt uns froh und munter sein“, „Leise rieselt der Schnee“ oder „Schneeflöckchen, weiß Röckchen“ lockten den Bischof in die Seckachtalhalle, wo er zuerst von Gedichten und Liedern der Grundschulkinder begrüßt wurde bevor ihm die Flötengruppe des Musikverein aufspielte und eine fleißige Akkordeonspielerin ihr Können zum Besten gab.

Nachdem er der engagierten Kinderschar mit Geschenken gedankt hatte, durften sich die vielen anderen Kinder auch ihre Päckchen bei ihm abholen.

GV1207 005

(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: