AWO Lohrbach spendet an die Katharinenhöhe

Lohrbach. (pm) Zehn Bausteine zu je 20 Euro erwirbt die AWO Lohrbach zugunsten der AWO Reha-Einrichtung Katharinenhöhe im Schwarzwald, das ist der einstimmige Beschluss der AWO Ortsvereinssitzung Lohrbach. Mit den Bausteinen will die Katharinenhöhe sechs neue barrierefreie Familienwohnungen finanzieren, in denen schwer erkrankte Kinder mit ihrer ganzen Familie neue Kraft schöpfen können. Edgar Hellwig, Vorsitzender des AWO Ortsvereins Lohrbach, hatte die Idee für die familienfreundliche Spende von der AWO Bezirkskonferenz in Freiburg mitgebracht. Als Delegierter des AWO Kreisverbands Neckar-Odenwald war er dabei, als das Bauprojekt der Katharinenhöhe im November bei der Bezirkskonferenz der AWO Baden vorgestellt wurde.

Der AWO Ortsverein Lohrbach konnte außerdem einen Jubilar ehren: Werner Geiger aus Sattelbach, seit 20 Jahren Mitglied der AWO Lohrbach, erhielt eine Urkunde und ein Präsent aus der Hand der Kreisvorsitzenden Gabriele Teichmann. Außerdem dankte Edgar Hellwig den Wirtsleuten Volker und Manuela Dotterweich dafür, dass die AWO Lohrbach viele Jahre im „Goldenen Stern“ willkommen war. Da die Dotterweichs ihren Gasthof aus Altersgründen schließen, wird sich der AWO Ortsverein Lohrbach ab jetzt im Dorfgemeinschaftshaus zusammensetzen. Der nächste AWO Treff findet am Samstag, 7. Februar 2015, um 14:30 Uhr im AWO-Zimmer des Dorfgemeinschaftshauses in der Schiedstraße 3 statt.

AWO Lohrbach

Die AWO Kreisvorsitzende Gabriele Teichmann und Edgar Hellwig, Ortsvorsitzender und Stellvertretender Kreisvorsitzender der AWO Neckar-Odenwald, mit dem Jubilar Werner Geiger (Mitte).(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: