Zur Winterpause die „Rote Laterne“ weitergereicht

SC Klinge Seckach – SV Mörsch 2:0

von Luisa Kowarik

Seckach. Zum letzten Spiel vor der Winterpause am Sonntag, den 7.12.2014 konnte der SCK die Rote Laterne an den Gegner, den SV Mörsch, weiterreichen. Beim Heimspiel auf dem Hartplatz im Jugenddorf Klinge gelang den Bauländerinnen ein 2:0-Erfolg.

In der ersten Halbzeit geschah nichts Nennenswertes. Obwohl die SCK-Damen feldüberlegen waren, konnten sie dies nicht in etwas Zählbares ummünzen, sodass die Partie mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.

Zurück auf dem Feld versuchten die Bauländerinnen weiter Druck aufzubauen. So auch geschehen in der 65. Minute,  als ein Sturmlauf von Hannah Zauner nur durch ein taktisches Foul unterbunden werden konnte. Dieses führte zum Platzverweis der Innenverteidigerin von Mörsch. In Überzahl erspielte sich der SCK immer mehr Platz und noch mehr Feldüberlegenheit.

In der 71. Minute war es dann ein Sololauf von Sara Lenz, die den erlösenden 1:0-Treffer erzielte. Mit der Führung im Rücken kam dann auch die Sicherheit und so konnte bereits sechs Minuten später Laureen Lind die Führung auf 2:0 ausbauen, was gleichzeitig auch der Endstand war.

Für den SCK spielten: Selina Schneider, Laura Kraft, Cindy Mayer, Jaqueline Huber, Luisa Kowarik (60.min Laureen Lind), Sara Lenz, Jule Mertes (84. min Nina Egenberger), Hannah Zauner (87.min Kiriaki Papadopoulou), Christina Wessely, Jana Holder, Alessia Serpa

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: