Tonbrennofen löst Feuerwehreinsatz aus

Buchen. (ots) Ein qualmender Tonbrennofen in der Buchener Helene-Weber-Schule
rief am Donnerstagmorgen die Feuerwehr und die Polizei auf den Plan.
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte eine Lehrerin den in
einem Materialraum im Untergeschoss stehenden Ofen am frühen Morgen
eingeschaltet. Gegen 10.00 Uhr entwickelte sich im Innern des
Brennraumes, in welchem sich Tonbrennstücke der Schüler befanden,
vermutlich durch verkohlende Papierstücke, etwas Rauch, der aus einer
kleineren Öffnung austrat. Zwei Lehrer wurden mit Verdacht auf
Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die
Schüler im angrenzenden Unterrichtsraum blieben von dem Qualm
weitgehend unbehelligt. Ein Sachschaden entstand nicht. Lediglich die
Räume mussten gut durchgelüftet werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: