Weihnachtsfeier der Jugendwehr Waldbrunn

20141219 202119

Auch bei der Weihnachtsfeier stand zunächst der Brandschutz im Mittelpunkt. (Foto: privat)

Waldbrunn. (pb) Im Feuerwehrgerätehaus in Strümpfelbrunn fand erstmals nach der Gründung die Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr Waldbrunn statt. Insgesamt waren 37 Kinder und Jugendliche gekommen, die gemeinsam Deko im Feuerwehrstil für den heimischen Christbaum bastelte und anhand eines Bilderbogens auf ein ereignisreiches Jahr zurückblickte. Natürlich durften die jungen Floriansjünger auch wichteln.

Wie es sich gehört, stand als wesentlicher Bestandteil der Feier das Feuer im Mittelpunkt. Den Kindern wurde in Theorie und Praxis verdeutlicht, wie wichtig es ist, sich in der Weihnachtszeit auch mit den Gefahren von Christbäumen und Adventskränzen zu befassen. So wurde neben eindrücklichen Videos und Gesprächen auch ein Weihnachtsbaum kontrolliert verbrannt. Binnen wenigen Sekunden stand der Baum in Flammen und wäre somit eine akute Gefahr für Leib und Leben in jeder Wohnung geworden.

Nach diesem heißen Programmpunkt wurde beim Essen auf die vergangenen Monate geblickt. Auch Gesamtkommandant Michael Merkle ließ es sich nicht nehmen, die Einsatzbereitschaft der Jugendlichen und ihr Engagement im Gründungsjahr zu loben. Den Ausbildern aus den vier Ortsteilen Strümpfelbrunn, Waldkatzenbach, Dielbach und Schollbrunn überreichte Gesamtkommandant Michael Merkle ein kleines Präsent.

Die Jugendfeuerwehr Waldbrunn bereits innerhalb des ersten Jahres ihres Bestehens eine wichtige Institution in der Gemeinde geworden. Für Waldbrunn und deren Bürger ist die Jugendwehr ein enorm wichtiger Garant für Sicherheit in den kommenden Jahren. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: