Sparkasse schafft Raum für Kommunikation

Spaka1216 001 

Unser Bild zeigt von links: Landrat Dr. Achim Brötel, Sparkassendirektor Helmut Augustin, Geschäftsstellenleiter Rolf Mechler, Vorstandsvorsitzender Sparkassendirektor Gerhard Stock und Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) „Die Sparkasse hat im ehemaligen Mudauer Rathaus als ortsbildprägendes historisches Gebäude Raum geschaffen für Kommunikation und Beratung, Dialog und Miteinander, ohne den wirklich einzigartigen Charme des alten Gemäuers zu beeinträchtigen“, so Landrat Dr. Achim Brötel in seinem Grußwort zu den Einweihungsfeierlichkeiten der komplett neu gestalteten Geschäftsstelle Mudau der Sparkasse Neckartal-Odenwald.

Zuvor hatten sich die zahlreichen Gäste im Rahmen eines Sektempfanges in den neu gestalteten Räumlichkeiten ein Bild über die Funktionalität und Präsentation der Geschäftsstelle verschaffen können, ehe man sich zu einem offiziellen Teil in der mit den Farben der Sparkasse ausgerichteten Odenwaldhalle einfand. Ein besonderer Willkommensgruß durch den Vorstandsvorsitzenden und Sparkassendirektor Gerhard Stock galt hier neben Landrat Dr. Achim Brötel, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Bürgermeister i.R. Wilhelm Schwender, Gemeinde- und Ortschaftsräte mit Ortsvorstehern auch den zahlreichen Vertretern aus dem Sparkassenbereich mit Verbundpartnern Vereinen, sowie den Vertretern der Schulen, Kindergärten und Vereine. Weiter den für das gesamte Projekt zuständigen Betreuern, Markus Geiger als Geschäftsführer der Visio Objekt GmbH aus Schwäbisch Gmünd, Bauleiter Matthias Sauter, Verkaufsberater Gunter Dorow, den Vertretern der bauausführenden Handwerks- und Fabrikationsbetriebe, Kunden und Sparkassenmitarbeitern.

„Mit ihrem flächendeckenden Geschäftsstellennetz steht die Sparkasse überall in der Region in enger Verbundenheit mit Firmen- und Privatkunden vor Ort. Hierbei fließen die Einlagen der Kunden nicht in internationale Finanzmärkte, sondern in den Wirtschaftskreislauf der Region“. Der Sparkassendirektor erwähnte weiter, dass mit der Renovierung und völlig neuen Ausstattung der Geschäftsstelle Mudau auch die Betreuungsqualität deutlich verbessert werden konnte. Während der zwölfwöchigen Umbauphase habe man den Kundenverkehr in den Räumen der ehemaligen Schlecker-Filiale abgewickelt. In einem historischen kurzen Abriss betonte Stock, dass die Sparkasse mit einer Annahmestelle und dem zuständigen Verwalter Kaufmann Emil Link bereits seit 31. Juli 1883 in Mudau vertreten sei. 1925 wurde dann  im Haus Katzenberger die sogenannte Nebenstelle der Sparkasse betrieben, bis die Zahlstelle und spätere Nebenzweigstelle 1950 in eine hauptamtlich besetzte Hauptzweigstelle mit eigener Kontoführung umgewandelt wurde. Am 9. April 1959 bezog man Räumlichkeiten im ehemaligen Gasthaus „Krone“ in der Hauptstraße, ehe man im März 1984 nach dem Auszug der Gemeindeverwaltung das freigewordene „Alte Rathaus“ erwarb, sanierte und denkmalgerecht gestaltete. Im Juni 1990 konnte schließlich das neue Sparkassengebäude seiner Bestimmung übergeben werden. Den Großteil der neuerlichen Umbaumaßnahmen mit einer Fläche von 192 qm habe man an regionale Betriebe vergeben können.

„Mit der Neuausrichtung der Geschäftsstelle haben wir die Grundlage für eine kompetente und zeitgemäße Kundenberatung- und Bedienung geschaffen“, betonte Stock. Die Wichtigkeit einer wohnortnahen Versorgung mit Finanzdienstleistungen hob Bürgermeister und Mitglied des Beirates der Sparkasse. Dr. Rippberger hervor und überreichte den Wappenteller der Gemeinde. Er beschrieb den gelungenen Umbau als „modern, aber nicht abgehoben. Edel und doch warm“. Namens der Landkreisverwaltung und des Kreistages übermittelte Landrat Dr. Brötel die Glückwünsche zum gelungenen Umbau und fügte auch als Mitglied des Sparkassenbeirates an, dass der Sparkassenslogan „Gut für die Region“ besonders auch für den Mudauer Geschäftsbereich gelte. Dies auch hinsichtlich der angrenzenden Länder Hessen und Bayern. Er hob auch das Standortbekenntnis der Sparkasse hervor und würdigte deren soziales und kulturelles Engagement in vielfältigen Bereichen. Stolz auf den in zwölf Wochen geschafften Umbau zeigte sich Markus Geiger von der Visio Objekt GmbH, der die Verlässlichkeit und Kompetenz der örtlichen Handwerker hervorhob.

Nach ersten Vorplanungen 2010 und einer Planungsüberarbeitung 2012, sowie der jetzigen Einweihung überreichte er den obligatorischen Filialschlüssel an Sparkassendirektor Gerhard Stock mit der Weiterleitung an Sparkassendirektor Helmut Augustin und Geschäftsstellenleiter Rolf Mechler. Dem offiziellen Teil folgte ein gemütlicher Part mit Einladung zum Essen, wobei das „Dessert“ von Geschäftsstellenleiter Rolf Mechler serviert wurde. Dieser „Nachtisch“ mit einem Gesamtvolumen von 10.000 Euro, aufgeteilt in Spenden an alle örtlichen Schulen, Kindergärten und Vereine, dokumentierte zum einen die enge Einbindung der Mudauer Sparkassenfiliale in die Regionalität, aber auch die Freude der Verantwortlichen über das gelungene Ergebnis. 

Spaka1216 002

(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: