Polizei ermittelt betrunkene Fahrer

Bad Mergentheim. Eine Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim überprüfte am
späten Abend des ersten Weihnachtsfeiertages vor einer Spielhalle in Bad
Mergentheim einen unverschlossenen Mazda. Die Nachforschungen der
Beamten ergaben, dass der 30-jährige Fahrzeugbesitzer das Auto zuvor
gefahren und unverschlossen abgestellt hatte. Als er von den
Polizisten überprüft wurde, stellte sich heraus, dass der 30-Jährige
erheblich alkoholisiert mit dem Auto gefahren war. Ein Test ergab
einen Wert von fast 1,5 Promille. Die 29-jährige Ehefrau des Mazda-Fahrers hatte noch erfolglos versucht, den Beamten weiszumachen, sie
habe das Auto gefahren, obwohl sie nicht in Besitz eines
Führerscheines ist.

Bei weiteren Kontrollen in den frühen Morgenstunden des 2. Weihnachtsfeiertages wurden ebenfalls in Bad
Mergentheim zwei Autofahrer festgestellt, die erheblich alkoholisiert
waren. Gegen 04.20 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Bad
Mergentheim in der Buchener Straße ein 23-jähriger BMW-Fahrer mit
fast 2 Promille und zur gleichen Zeit in der Schillerstraße ein
33-jähriger Mitsubishi-Lenker, der 0,8 Promille aufwies.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: