Viel Polizeiarbeit in der Silvesternacht

(Symbolbild)

Heilbronn. (ots)
Alle Hände
voll zu tun hatten die in der Silvesternacht Dienst verrichtenden
Polizeibeamten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidium
Heilbronn. Die Beamten mussten zu einer Vielzahl von Einsätzen,
insbesondere Verkehrsunfälle, Haus- und Familienstreitigkeiten,
Schlägereien, Sachbeschädigungen und Kleinbränden ausrücken. Bei den
bislang der Polizei bekannt gewordenen Vorfällen wurden
glücklicherweise keine Personen schwerer verletzt. Auch größere
Sächschäden waren nicht zu verzeichnen. Bei zahlreichen kleineren,
durch Feuerwerkskörper verursachten Bränden entstanden beispielsweise
Sachschäden von jeweils höchstens 1000 EURO – in den überwiegenden
Fällen war die Höhe des Sachschadens jedoch deutlich geringer.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]

In der Katzenbuckel-Therme wird es sportlich

(Grafik: pm) Katzenbuckel-Therme veranstaltet in Kooperation mit der AOK, demSV Neptun Waldbrunn und der Palestra Fitness & Freizeit GmbH aus Eberbach einen Sporttag für alle [...]