Bei Wohnhausbrand leicht verletzt

Haus nach Schwelbrand unbewohnbar

Kochendorf. (ots) Eine leichtverletzte Person
sowie Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro sind die Folgen
eines Brandes in einem Wohnhaus in Kochendorf am
Neujahrstag. Kurz vor 15:30 Uhr wurden die Rettungskräfte von
Feuerwehr und Polizei alarmiert, dass es in der Binnetstraße brennt.
Nach bisherigen Erkenntnissen brach vermutlich wegen eines
technischen Defekts ein Schwelbrand im Bereich eines Verteilerkastens
aus. Über den Kabelschacht verbreitete sich der Brand nahezu im
gesamten Gebäude, wodurch alle drei Wohnungen des Hauses in
Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 50
Einsatzkräften vor Ort und räumte das Wohnhaus und bekam das Feuer
unter Kontrolle. Mit dem Rettungswagen musste eine 48-Jährige wegen
des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht
werden. Das Haus ist bis auf weiteres unbewohnbar, weshalb die
Bewohner anderweitig untergebracht wurden. Während des Einsatzes
musste die Straße voll gesperrt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: