Beim Flutlichtrodeln das neue Jahr begrüßt

Rodelpiste FFW

Bereits vor Einbruch der Dunkelheit nutzen die Gäste der FFW Strümpfelbrunn die Rodelpiste am Gehberg. (Foto: FFW)

Strümpfelbrunn. Trotz des nicht ganz so tollen Wetters am Neujahrstag, durfte die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Strümpfelbrunn viele Besucher an Ihrer Schneebar am Gehberg begrüßen. Auch von den wegen Nebels relativ schlechten Sichtverhältnissen, ließen sich Groß und Klein den Rodelspaß nicht nehmen.

Vonseiten der Gäste gab es viel Lob für die Floriansjünger, die keine Mühen scheuten, um die Veranstaltung kurzfristig auf die Beine zu stellen. Da man im Voraus nicht wusste, ob es rechtzeitig genügend Schnee auf der Rodelstrecke gibt, war die Entscheidung für die Durchführung erst gut 48 Stunden vorher gefallen.

Trotz Silvesters schafften es die Feuerwehrkameraden innerhalb von zwei Tagen Würstchen, Waffeln und Getränke zu beschaffen, die Schneebar zu errichten sowie die Rodelstrecke mit Flutlicht und Fackeln auszuleuchten. So konnte bis in die späten Abendstunden das Jahr 2015 auf Schlittenkufen begrüßt werden.

Ein Dank der FFW Strümpfelbrunn ging am Ende an das DRK Waldbrunn. Die Ersthelfer vom Katzenbuckel waren mit ihrem Rettungswagen vor Ort, um bei Unfällen sofort Erste Hilfe leisten zu können. Glücklicherweise kam der „Rettungswagen für Waldbrunn“ nicht zum Einsatz.

Schneebar

An der Schneebar wurde auf das Jahr 2015 angestoßen. (Foto: FFW)

Infos im Internet:

www.feuerwehr-struempfelbrunn.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: