Drückjagd in Neunkirchen und Schwarzach

Neunkirchen/Schwarzach. Am Samstag, dem 10.01.2015 führt die Forstbetriebsleitung Schwarzach zusammen mit den Jagdgemeinschaften Ober- und Unterschwarzach und Neunkirchen eine revierübergreifende Drückjagd durch, um die teilweise erheblichen Wildschäden in der dortigen Landwirtschaft zu verringern. Die Gemeindewälder in Neunkirchen, Ober-/ Unterschwarzach und das Jungholz sind in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Durch die Jagd bzw. durch die angeordneten Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der K 3933  zwischen Michelbach und Schwanheim und der K 3934 zwischen Neunkirchen und Schwanheim sowie der Vollsperrung der L 590 zwischen Ortsausgang Schwarzach und Abzweig K 3933 kommt es zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Straßenverkehrs. Grundsätzlich muss auch auf angrenzenden Straßen in vermehrtem Maß mit plötzlich sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wild gerechnet werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]