Hund ist dringend tatverdächtig

Künzelsau:
(ots) Nachdem vor wenigen Tagen
erneut auf Künzelsauer Gemarkung ein totes Reh aufgefunden wurde,
welches mutmaßlich von einem Hund gerissen worden war, sucht die
Polizei nun nach Personen, die zu diesen Vorfällen sachdienliche
Hinweise geben können. Der letzte zurückliegende Fall wurde am 10.
Januar dieses Jahres registriert. Hier wurde auf einem
Wiesengrundstück in der Nähe des Egerlandweges ein Stück Rehwild
entdeckt, welches zuvor wahrscheinlich innerhalb der letzten zwölf
Stunden Opfer eines wildernden Hundes wurde. Seit Beginn des Jahres
2014 ist dies nun der vierte bekanntgewordene Fall. Über eine
mögliche Dunkelziffer kann nur spekuliert werden. Denkbar ist
sicherlich, dass das eine oder andere gerissene Tier nicht
aufgefunden bzw. vor der Entdeckung von anderen Wildtieren gefressen
wurde. Die jeweiligen Auffindeorte liegen in den Bereichen Garnberg,
Nagelsberg und Künzelsau, entlang eines Zaunes, so dass die Rehe
nicht mehr flüchten konnten. Ein besonders gravierender Fall trug
sich Anfang Dezember 2014, im Gewann „Schönblick“, an dem
Verbindungsweg „Katzensteige“ zwischen Nagelsberg und Garnberg zu.
Hier wurde einem weiblichen Tier bei lebendigem Leib große
Fleischstücke aus dem hinteren Bereich herausgerissen. Auf Grund der
Spuren wird vermutet, dass der wildernde Hund eine Risthöhe von etwa
50 cm haben dürfte. Die schwer verletzte Rehgeiß musste mit einem
Schuss von ihren Leiden erlöst werden. Auffällig war bei allen bisher
bekanntgewordenen Fällen, dass diese immer bei schlechtem Wetter zu
verzeichnen waren. Dies begründet wiederum den Verdacht, dass ein
Hundehalter sein Tier frei laufen lässt, um selbst nicht nass zu
werden. Ob dazu einfach nur eine Haus- oder Autotüre geöffnet wird,
ist nicht bekannt. Zeugen eines solchen Vorfalls oder Personen, die
dazu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter
der Tel.Nr.: 07940 940-0 mit der Polizei Künzelsau in Verbindung zu
setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. Genau müsste es heißen,ein Hundehalter ist Tatverdächtig.Es sind immer die gleichen Leute die ihren Pflichten als Tierhalter nicht nachkommen.

Kommentare sind deaktiviert.