„Über die Kreis- und Regionalgrenzen hinaus“

Es ist ein Ärgernis für die Langstrecken-Pendler von Neckarelz nach Stuttgart und zurück, dass es mit der Einführung der Stadtbahn immer wieder zu verpassten Anschlüssen kommt. Grund genug für uns, sowohl im Verkehrsministerium als auch bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg NVBW nachzufragen und auf rasche Abhilfe zu dringen.

Morgens ist mittlerweile der Anschluss gesichert; diese „Kinderkrankheit“ scheint ausgemerzt zu sein. Für den Abendzug wurde zugesichert, die Anschluss-Sicherung zu verbessern. Wir fordern, dass der Regionalexpress RE in Neckarelz auf der Strecke Stuttgart-Eberbach in der Feierabendzeit wieder hält. Andrerseits muss man in einer Gesamtschau aber auch sehen, dass die Stadtbahn für viele Pendler wie z. B. die „Audi“-Pendler neue Vorteile bietet. Kritisch ist anzumerken, dass der Landkreis und die betroffenen Kommunen bei den Vertragsverhandlungen stärker die Interessen der Pendler, die über die Kreis- und Regionalgrenzen hinausgehen, hätten im Auge haben müssen.

Christine Denz und Simone Heitz, für die Kreistagsfraktion der Grünen Neckar-Odenwald-Kreis 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.