25 Jahre lang verantwortlich im JBO Waldbrunn

Reise durch die Klassiker der Filmmusik

JBO Waldbrunn Ehrung 25 

Das Vorstandsteam Falk Böhme (2.v.li.) und Mathias Back (re.) ehren gemeinsam mit dem Präsident des Blasmusikverbands Odenwald-Bauland, Herbert Münkel (li.), Nadja Scholl für ihre 25-jährige aktive Mitgliedschaft mit der Silbernen Ehrennadel. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Im Beisein der Großherzoglichen Hoheiten Prinzessin Marianne und Prinz Ludwig von Baden,  Bürgermeister i.R. Klaus Schölch, Ehrenbürger Gerd Mosca, dem Präsident des Blasmusikverbands Odenwald-Bauland Herbert Münkel fand am Samstag das traditionelle Winterkonzert des JBO Waldbrunn unter der Leitung von Dirigent Thomas Schäfer statt. Neben den Ehrengästen begrüßte Vorstandsprecher Falk Böhme auch einige Gastmusiker aus Limbach in den Reihen des Orchesters. Außerdem dankte er den jungen Musiker für ihren Einsatz bei der Vorbereitung des Konzerts.

Gleich der Auftakt „Moment for Morricone“ mit bekannten Melodien diverser Italo-Western zeigte, wohin Thomas Schäfer seine Musiker und das Publikum führt. Moderiert von Laura Schum und Sina Konrad machte sich das Publikum auf eine Reise durch verschiedene Filmklassiker. Auf Enzo Morricone folgte die Titelmelodie des Spielberg-Films „Schindlers Liste“, bevor der „König der Löwen“ die Bühne betrat. Bevor es mit den „Tollkühnen Männern und ihren fliegenden Kisten“ in die Pause ging, standen Ehrungen herausragender Musiker und langjährigerer Mitglieder auf dem Programm. Höhepunkt war die Überreichung der Silbernen Ehrennadel des Blasmusikverbands durch Präsident Herbert Münkel an Nadja Scholl. In einer kurzen Laudation würdigte Falk Böhme die Verdienste der seit 25 Jahren aktiven Musikerin. Nachdem sie zunächst das Schlagwerk bereicherte und dabei die Nachbarschaft rund um ihr Elternhaus an ihren Fortschritten teilhaben ließ, erlernte sie von Birgit Möllmann das Posaunenspiel, um dort eine Lücke zu stopfen. Als es an der Vereinsspitze eine Vakanz gab, war es wieder Nadja Scholl, die Verantwortung übernahm und sechs Jahre lang als 1. Vorsitzende des JBO Waldbrunn fungierte.

Darüber hinaus wurden Elena Helm und Benedikt Kappes mit dem Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber bedacht. Für ihr fünfjähriges Wirken wurden Dirigent Thomas Schäfer und Vorstand Mathias Back ausgezeichnet. Auch Katharina Haas wurde für fünfjährige aktive Mitgliedschaft im Orchester geehrt. Bereits seit zehn Jahren sind Elena Range, Fabian Rumstadt und Suse Frank dem JBO als Musiker verbunden. Darüber hinaus sind inzwischen auch einige Mitglieder der allerersten Bläserklasse der Winterhauch-Schule seit zehn Jahren im JBO Waldbrunn aktiv. Dazu gehören Laura Schum, Sona Konrad, Vanessa Back und Markus Wunder. Birgit Möllmann wurde für ihr zehnjähriges Wirken als Ausbilderin ausgezeichnet.

Nach der Pause nahmen die Bläser mit „Goes to the Movie“ die Reise durch die Klassiker der Filmmusik wieder auf. Anschließend begeisterte die „West Side Story“ von Leonard Bernstein, bevor es mit Bryan Adams Hit „Everything I do I do it for you“ zu Robin Hood in die Wälder von Notthingham ging. Mit einem „Sister Act Medley“ endete das offizielle Programm.

Natürlich entließ das begeisterte Publikum, das sie von den Sitzen erhob und rhythmisch Beifall klatschte die Musiker nicht ohne die obligaten Zugaben. Nach dem Badnerlied war dann aber endgültig Schluss, wollte man doch in der Aula noch gemeinsam mit den Zuhörern ein gelungenes Konzert feiern.

 500 JBO Waldbrunn Ehrung

Die geehrte Mitglieder des JBO Waldbrunn mit Dirigent Thomas Schäfer (6.v.li.), dem Vorstandsteam Falk Böhme (re.) und Mathias Back (4.v.li.) und dem Präsident des Blasmusikverbands Odenwald-Bauland, Herbert Münkel (2.v.re.). (Foto: Hofherr)

Infos im Internet:

www.jbowaldbrunn.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: