IHK-Ehrenpräsident Hubert Eirich wird 80

Hardheim. (pm) Dipl.-Ing. Hubert Eirich, Ehrenpräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, feiert am 18. Januar 2015 seinen 80. Geburtstag.

Der Unternehmer aus Hardheim im Odenwald wurde 1979 in die Vollversammlung der IHK Rhein-Neckar gewählt. Von 1995 bis 2005 stand der geschäftsführende Gesellschafter der Maschinenfabrik Gustav Eirich als Präsident an der Spitze der IHK. Die Vollversammlung würdigte Erichs große Verdienste mit der Wahl zum Ehrenpräsidenten und der Verleihung der Großen Verdienstmedaille der IHK Rhein-Neckar in Gold.

In seiner Zeit als Präsident hat der Jubilar die Arbeit und das Gesicht der IHK Rhein-Neckar nachhaltig geprägt. Er hat die Ausrichtung der IHK zu einem modernen Dienstleister mitgestaltet. Unter seiner Ägide wurde die IHK Rhein-Neckar Pilotkammer für die kaufmännische Buchführung. Besonders am Herzen lag ihm stets die qualifizierte Ausbildung.

Präsenz und das Gespräch waren für Hubert Eirich stets Leitschnur seines vielfältigen jahrelangen Engagements in der Region. In seinen zehn Jahren als IHK-Präsident hat er geschätzte 84.000 Kilometer im Dienst der IHK Rhein-Neckar zurückgelegt: Er ist rund zweimal um die Welt gefahren, um die regionale Wirtschaft zu fördern.

Hubert Erich bekannte sich als Unternehmer zu Werten wie gesellschaftlichem Engagement und sozialer Verantwortung. Für seinen Einsatz und seine Verdienste wurde er vielfach ausgezeichnet: mit dem Bundesverdienstkreuz, der Ehrensenatorwürde der Universität Heidelberg und mit dem Ehrenbürgerbrief seiner Heimatgemeinde Hardheim.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: