Pärchen „parkt“ zwei Autos im Kocher

Bergung durch Feuerwehr mit schwerem Gerät – Gewässerverunreinigung verhindert

Forchtenberg. (ots) Weil eine 20-jährige Öhringerin auf einem Feldweg in Forchtenberg
in einer 90-Grad-Kurve zu schnell unterwegs war, geriet ihr Pkw ins
Schleudern und stürzte rückwärts eine über drei Meter tiefe
Uferböschung hinab und landete im Kocher. Ihr 23-jähriger Freund war
in der Nähe und beobachtete das Unglück. Er eilte ihr mit seinem
Fahrzeug zur Hilfe. Da er ebenfalls zu schnell unterwegs war, kam
sein BMW an der selben Stelle ins Schleudern und landete auch im
Kocher, allerdings auf dem Dach. Schnell lief das Fahrzeug mit Wasser
voll, der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft retten. Verletzt wurde
das junge Paar nicht. Zur Bergung beider Fahrzeuge musste die
Feuerwehr mit schwerem Gerät anrücken. Eine Verunreinigung des
Gewässers konnte mit Hilfe einer vorsorglich errichteten Ölsperre
verhindert werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein
wirtschaftlicher Totalschaden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: