Punkt verspielt, aber Erfahrung gewonnen

JSG Walldorf/Sandhausen – JSG Odenwald 28:27

Walldorf/Sandhausen. (pm) Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern. Gegen einen stark besetzten Gastgeber geriet die JSG Odenwald nur kurz mit 0:2 in Rückstand, kamen dann aber immer besser in Schwung und führten im ersten Durchgang zeitweilig mit bis zu sieben Toren. Mit einer komfortablen 15:19 Führung wurden schließlich die Seiten gewechselt und die Aussichten zwei Punkte aus der Hardtwaldhalle zu entführen waren nicht schlecht. Walldorf/Sandhausen stellte der JSG Odw. nun eine offene 3:3-Deckung entgegen, was Ihnen eigentlich in die Karten hätte spielen können, waren sie doch in der immer sehr offen gespielten ersten Hälfte überlegen gewesen.

Leider kamen die JSG Odenwald überhaupt nicht in die Gänge, lief sich oft gegen zwei, drei Abwehrspieler fest und fanden dann die freien Mitspieler nicht. Riskante, ungenaue Pässe waren die Folge und Walldorf/Sandhausen gelang so recht schnell der Ausgleich zum 19:19. In der Abwehr stimmte zwar grundsätzlich die Zuordnung, nur versäumten sie es den Gegner auch effektiv zu stören und dessen Spiel zu unterbinden. So fingen sie sich den ein oder anderen vermeidbaren Treffer ein, schafften es aber stets den Anschluss zu halten und wurden zum Ende hin auch wieder besser.

Wenige Minuten vor dem Abpfiff konnten sich die Gastgeber erstmals mit drei Toren (27:24) absetzen. Doch die Mädels der JSG Odw. hängten sich noch einmal voll rein, ließen kein Tor mehr zu und erzielten nun ihrerseits in der letzten Spielminute den Ausgleich. Leider gelang ihnen nicht den Ball in den eigenen Reihen zu halten und die verbliebene Zeit, sowohl zu einem hochverdienten Unentschieden herunterzuspielen, als auch sich möglicherweise mit einen ebenso verdienten Siegtreffer noch zu belohnen. Zwei Fehlpässe schenkten Walldorf/Sandhausen gleich zwei Angriffschancen hintereinander, von denen sie die letzte wenige Sekunden vor Ende nutzen konnten. Entsprechend groß war die Enttäuschung, aber aus Erfahrung wird man bekannter weise klug und so können sie hoffentlich diese nutzen um die wichtigen Punkte gegen Sinsheim am nächsten Wochenende zu sichern.

Es spielten: Laura Reinhard (Tor), Emilie Kuchar , Cherin Borrmann, Julia Schwab, Hannah Weinhold, Elisa Schulz , Lara Gärtner, Jana Keller, Celine Wittmann , Julia Allmann , Mara Konrad, Jacqueline Behnke

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: