Rollerfahrer überfallen Kastenwagen

Boxberg. (ots) Mit der Aufklärung
eines nichtalltäglichen Falles ist derzeit die Tauberbischofsheimer
Kripo beschäftigt. Bereits am Donnerstag, 15. Januar, gegen 17 Uhr,
befuhr ein 50-Jähriger mit seinem weißen Peugeot Kastenwagen den
Boxberger Kirchweg in Richtung Stadtmitte, als ihm ein mit zwei
Personen besetzter Motorroller entgegen kam. Der Rollerfahrer
steuerte direkt auf den Kastenwagen zu und zwang diesen dadurch zum
Anhalten. Im Anschluss stellte er sein mattschwarz lackiertes
Fahrzeug quer vor dem Peugeot ab, während sein offenbar betrunkener
Sozius abstieg und die Fahrertür des Kastenwagens öffnete. Dabei
sprach der Unbekannte den 50-Jährigen laut an. Diesem wurde klar,
dass er überfallen werden soll, worauf er die Tür schwungvoll
aufstieß, sodass er den Unbekannten am Körper traf und dieser
zurücktorkelte aber nicht stürzte. Ferner sah der Autofahrer, dass
der Angreifer ein Taschenmesser in der Hand hielt, woraufhin auch der
50-Jährige zu einem Messer griff, das er im Fahrzeug liegen hatte.
Dies beeindruckte die beiden Täter offenbar so, dass sie sich,
nachdem einer der beiden noch gegen den Peugeot getreten hatte, auf
ihren Roller setzten und das Weite suchten. Beide Täter trugen keinen
Schutzhelm und sollen zwischen 17 und 19 Jahren alt sein. Der Fahrer
des Rollers hat einen dunkleren Hauttyp und schwarze kurze Haare. Er
dürfte etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Zur Tatzeit war er mit
einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet. Er sprach deutsch mit
russischem Akzent. Der zweite Täter ist etwa zehn Zentimeter kleiner
und wirkte etwas untersetzt. Er hat kurze rotblonde Haare, war
unrasiert und trug eine Jeans sowie ein graues Kapuzenshirt mit
weißen Kordeln. Auch er sprach gebrochen deutsch mit russischem
Akzent.

Ein Tatzusammenhang mit dem Angriff auf einen Hundebesitzer am
Freitag, 23. Januar in Boxberg-Schweigern scheint nach derzeitigen
Erkenntnissen wahrscheinlich zu sein (NZ berichtete).

Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die sachdienliche Hinweise
geben können, sollten sich bei der Tauberbischofsheimer Polizei unter
Telefon 09341 81-0.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: