Nach Unfall weitergefahren

 
  Mudau. (ots) Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine
 Unfallflucht am Dienstag bei Mudau geklärt werden konnte. Kurz vor
 19:30 Uhr befuhr ein Zeuge die Landesstraße 523 von Mudau kommend in
 Richtung Langenelz. Ihm fiel dabei die Fahrweise eines VW-Lenkers
 auf, der vor ihm herfuhr. Auffallend langsam und in Schlangenlinien
 steuerte der Fahrer seinen VW. Teilweise geriet der PKW auch auf die
 Gegenfahrbahn, wo er kurz nach der Einmündung Auerberg einen
 entgegenkommenden Lastzug streifte. Durch das Ausweichmanöver des
 59-jährigen LKW-Fahrers konnte dieser Schlimmeres verhindern. So
 blieb der Schaden am Laster in Höhe von zirka 1.000 Euro
 vergleichsweise gering. Der mutmaßliche Unfallverursacher stoppte
 seinen PKW jedoch nicht, sondern fuhr weiter. Der Zeuge konnte sich
 das Kennzeichen notieren und teilte dies dem 59-Jährigen mit, der
 seinen LKW bereits auf einem Parkplatz angehalten hatte. Die
 Polizeibeamten des Buchener Reviers konnten den 79-jährigen Fahrer
 schnell ausfindig machen und ihn überprüfen. Weshalb der Senior sein
 Fahrzeug so unsicher steuerte und nach dem Unfall weitergefahren war,
 ist bislang unklar. Die Höhe des Schadens am PKW des 79-Jährigen kann
 derzeit noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: