Fahrerwechsel nutzte nichts

 
 Buchen: (ots) Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich seit Donnerstag ein
 33-Jähriger verantworten. Der Mann fiel in der Hettinger Straße in
 Buchen auf, als er dort mit seinem Pkw unterwegs war. Noch vor der
 Polizeikontrolle versuchte der Autofahrer, im Bereich der
 Kilgensmühle mit seinem Mitfahrer einen Fahrerwechsel vorzunehmen.
 Dieser Versuch scheiterte kläglich, denn die Streifenwagenbesatzung
 konnte alles mit ansehen. Zunächst versuchte der 33-Jährige sich
 herauszureden, denn er gab an, seinen Führerschein zu Hause vergessen
 zu haben. Wenig später übergab jedoch die weitere Überprüfung, dass
 er gar keine Fahrerlaubnis hat. Schließlich räumte er den Verstoß ein
 und händigte den Beamten den Autoschlüssel aus. Eine Anzeige folgt.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]