AC Odenwaldring-Buchen ehrt Fahrer

Seckach. (lm) Ehrungen von besonders erfolgreichen Fahrern standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des AC Odenwaldring-Buchen im ADAC, die im Gasthaus Benedikt in der Seckacher Klinge abgehalten wurde. Mit einem Dank an die Mitglieder für ihre Treue zum Verein und an die Aktiven für ihr sportliches Engagement verband 1. Vorsitzender Christoph Genieser auch die harmonische Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbaden und Syndikus Rechtsanwalt Rainer Müller, dem ein besonderer Willkommensgruß galt.

In seinem Rechenschaftsbericht resümierte Geschäftsführer und Verkehrsleiter Ralf Kroll die Aktivitäten im vergangenen Jahr, darunter diverse Tagungen, Arbeitssitzungen, gesellschaftliche Veranstaltungen wie die Sportlerehrung des ADAC in Stutensee-Blankenloch, den Fliederball im Schwetzinger Schloß und die Jahresabschlussfeier mit Sportlerehrung. Er erinnerte auch an den Indoor Kartlauf für Vereinsmitglieder in Bad Mergentheim, den gelungenen Fahrradausflug nach Miltenberg, das Sommerfest, den Outdoor Kartlauf, das Fahrradturnier in Merchingen/Ravenstein und das Ferienprogramm mit Jux-Rallye. In Eichenbühl besuchte man das Bergrennen und im September fand die Touristikausfahrt mit Oldtimern nach Heidelberg statt. In Theorie und Praxis wurde im Oktober ein Pannenkurs absolviert und zum ADAC SX-Cup im Motocross traf man sich in der Stuttgarter Schleierhalle.

Sportleiter und Kartwart Gerhard Moldaschl oblag es anschließend, einige Fahrer für ihre regionalen und überregionalen Erfolge auszuzeichnen. Dies galt insbesondere für Chris und Kim Angstmann sowie für Sabine Moldaschl, die sich in der Automobilszene einen anerkannt guten Namen mit hervorragenden Platzierungen erfahren haben. Mit ihren Opel-Kadett C Coupès fanden sie sich meist unter den Top 5 und konnten sich über Klassen-, Gruppen- und Gesamtsiege sowie über Damenpreise freuen. In ihrem Trophäenschrank fanden sich so hervorragende Erfolge im Slalom in Walldorf auf der Kartbahn, beim MSC Weingarten in Hockenheim, beim ADAC-Slalom in Walldorf, auf dem Flugplatz in Niederstetten sowie beim DMSB-Slalom auf der Kartbahn in Liedolsheim und bei der Doppelveranstaltung in Bad Rappenau. Auch beim DMSB-Lauf des AMC Reilingen in Walldorf konnte Chris Angstmann einen 1. Platz, Sabine Moldaschl einen 2. Platz und Kim Angstmann einen 9. Platz herausfahren. Bergfahrer Ralf Kroll wechselte auf einen Silver-Car S2 und überzeugte so bei den Bergrennen in Heiligenstadt, Hauenstein/Röhn und Eichenbühl. Bei der Veranstaltung des NAVC-Verbandes am Stock erkämpfte er sich den Klassen-, Gruppen- und Gesamtsieg.

Renate Ihrig konnte in ihrer Funktion als Schatzmeisterin über zufriedenstellende und geordnete Finanzen berichten und da die Kassenprüfer Rainer Müller und Fr. Angstmann keine Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Die anschließenden Neuwahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender und 2. Sportleiter Christoph Genieser, Geschäftsführer und Verkehrsleiter Ralf Kroll, 1. Sportleiter und Kartwart Gerhard Moldaschl, Schatzmeisterin und Tourenleiterin Renate Ihrig, Schriftführerin Gabriele Genieser und Sabine Moldaschl als EDV-Administratorin und Pressereferentin. Als Beisitzer fungieren Karl-Heinz Ihrig, Achim Falkenstein, Reinhard Weigel und Rechtsbeistand blieb Rainer Müller. Christoph Genieser wird den Verein auf der Hauptversammlung in Karlsruhe vertreten.

Abschließend des offiziellen Teils wurden als geplante Termine bekanntgegeben, der ADAC-Fliederball in Schwetzingen, der Indoor Kartlauf in Bad Mergentheim jeweils im April, der Fahrrad/Motorradausflug im Mai, Outdoor Kartlauf und Clubslalom im Juli, das Fahrradturnier in Merchingen im August, Pannenkurs, Bergrennen, Touristikausfahrt und Clubslalom im September, das Fahrsicherheitstraining im Oktober, der ADAC SX-Cup Motocross in Stuttgart am 13. November und die traditionelle Jahresabschlussfeier mit Sportlerehrung am 5. Dezember.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: