Familientag im Silberjubiläumsjahr

MS0130 002

(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Etwas Besonderes hatten sich die Musikschule Bauland und ihr Förderverein zum „Familientag“ im Silberjubiläumsjahr einfallen lassen und auch geschenkt bekommen. Das Besondere war sicher die Bereicherung des traditionellen Schülerkonzerts um „Brass in the Five mit Csaba Méhes“, deren Zirkus-Darstellung ein Jubiläumsgeschenk des Fördervereins darstellte.

Ein weiteres „Geschenk“ erhielt die Musikschule von nicht wenigen ihrer Schüler, die beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ausschließlich 1. und 2. Preise errungen hatten und diese am Familientag auch präsentierten. Mit einem 1. Preis brillierten Nelli und Kristian Koppányi in der Sparte „Klavier vierhändig“ (Altersgruppe 1b, Klasse Elvira Jochim).

Weiter als Duos Violine/Klavier in der gleichen Altersgruppe Susa Schweizer- Violine (Klasse Anja Schlundt) und Laura Horn- Klavier (Klasse Nikola Irmai- Koppányi) sowie Nelli Koppányi- Violine (Klasse Anja Schlundt) und Alischa Schmidt- Klavier (als Gast). In der Altersgruppe 5 hatten Janina Schuh- Gesang (als Gast) und Tim Winkelhöfer- Klavier(Klasse István Koppányi) einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erzielt ebenso wie in der Altersgruppe 4 Tim Winkelhöfer- Gesang (Klasse Regine Böhm) und Kristina Kriegert- Klavier (als Gast). 2. Plätze erreichten in der Altersgruppe 3 als Duo Kunstlied und Klavier Claire Winkelhöfer- Gesang (Klasse Agnese Buchauer- Norkus) und Tim Winkelhöfer- Klavier (Klasse István Koppányi) sowie in der Altersgruppe 5 Catherina Szigeth- Gesang (als Gast) und Jana Mütsch- Klavier (Klasse Nikola Irmai-Koppányi). Nikola Irmai-Koppanyi beglückwünschte „ihre Sieger“ und dankte den Lehrkräften für deren Engagement.

Doch das sie auf dem besten Weg zu ähnlichen Erfolgen sind, zeigten auch die anderen Schüler der Musikschule wie Caroline Müller (Klavier) mit „Tanz der kleinen Hasen oder Valentin Balagula (Klavier) mit dem Stück „Auf der Schaukel“. Jan-Lukas Erke bewies mit dem Musical Priest sein Können auf der Blockflöte und Leonie Hampe (Klavier) spielte „Misty Day“. Jannes Troißler gab mit seinem Schlagzeug den Rhythmus an bei „Fays favourite“ und „Rock’n roller“. Und am Klavier vierhändig glänzten Stefan Emrich und Jan-Lukas Erke im „Disco Fever“. Ein Allegro von W.A. Mozart servierten Julia Oßwald (Violoncello) und Johannes Niemann (Klavier-als Gast). Weiter bewiesen sich am Klavier Clara Wulfrath mit einer Musette, Leon Vogel mit S. Joplins „Maple Leaf Rag“, Franka Aumüller mit einem Mendelsohn-Lied ohne Worte Es- Dur und Theresa Belz mit dem Rihanna-Stück „Love The Way You“ bevor Denise Baumann mit „Suite hellénique“ einen Vorgeschmack auf ihr Abi-Stück mit dem Saxophon gab.

Auch hier galt ein großes Dankeschön der Musikschulleiterin, die aus eigener Erfahrung weiß, wieviel Arbeit dahinter steckt, den vorbereitenden Lehrern Frank Adelt, Regine Böhm, Agnese Buchauer- Norkus, Malte Eckardt, Stefan Herzog, Elvira Jochim, Olga Kolesnikova, István Koppányi, Nelli Krug, Susanne Nakajima, Anja Schlundt und Oliver Trahndorff. Eine wirklich ungewöhnliche Zirkusvorstellung bereicherte den Nachmittag um ein Weiteres.

MS0130 013

(Foto: Liane Merkle)

Infos im Internet:

www.musikschule-bauland.de


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: