Räuber scheitern an Gegenwehr

 
 
 
 Bad Friedrichshall. (ots) Wie erst jetzt bei der Polizei bekannt wurde, kam es bereits am letzten Mittwoch, dem 04.02.2015 gegen 21:00 Uhr, zu einem versuchten Raubüberfall am Bahnhof von Bad Friedrichshall-Jagstfeld. Hierbei sollen mehrere Personen auf einen 22-Jährigen eingeschlagen haben, den sie zuvor in der Stadtbahn kennenlernten und sich diesem gegenüber als Albaner ausgaben. Die mutmaßlichen Täter wollten ihrem Opfer im Anschluss daran mitgeführte Unterlagen und Bargeld entwenden, dies misslang jedoch aufgrund der Gegenwehr des 22-Jährigen. Bei den mutmaßlichen Tatverdächtigen soll es sich um vier bis fünf männliche Täter gehandelt haben, welche im Alter zwischen 18 und 27 Jahre sein sollen. Drei der Täter sollen zirka 185 Zentimeter groß und schlank sein, ein vierter soll hingegen etwas kleiner und kräftiger gewesen sein. Die Polizei bittet Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnumer 07131 1044444 in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]